Follow Me  

BlackBerry goes Multimedia – erster Bluetooth-Lautsprecher von RIM

Beitrag wurde - 5.376 x gelesen

Obwohl RIM hauptsächlich für seine Smartphones bekannt ist, produzieren die Kanadier auch ein Tablet, Bluetooth-Headsets und weiteres Zubehör. Jetzt soll auch noch ein Bluetooth-Lautsprecher hinzukommen, mit einem neuen, praktischen Design und gutem Klang.

Ein BlackBerry taugt nicht nur für sichere Emails, sondern auch zum Musikgenuss. Dafür sind die Tasten an der Seite perfekt zum schnellen Zugriff. Welches andere Smartphone hat Direkttasten zur Musiksteuerung? Allerdings sieht es mit dem Zubehör eher mau aus, der BlackBerry Music Gateway verteilt zwar die Musik an die heimische Stereoanlage, aber unterwegs? Bisher musste man da auf externe Anbieter zurück greifen. Nicht mehr! Aus zuverlässiger Quelle wissen wir, dass RIM an einer eigenen Bluetooth-Boombox arbeitet, dem „Personal Audio Speaker (PS3)”, ähnlich wie die Jabra Solemate.

Anstatt aber einfach ein viereckiges Kästchen zu verkaufen, soll der „Personal Audio Speaker” über einen Klippmechanismus verfügen, der den PS3 universell einsetzbar macht. Er halbiert den Lautsprecher und ermöglicht die Anbringung an einem Tragegurt, dem Sicherheitsgurt im Auto und natürlich läßt er sich auch einfach auf einen Tisch stellen. Über Bluetooth verbunden sind selbst Telefongespräche möglich, da der „Personal Audio Speaker” ein eingebautes Mikrofon hat. Über ein Montagekit soll auch die Befestigung an der Sonnenblende im Auto möglich sein. Und wer stattdessen lieber auf Kabel setzt, kann den 3,5 mm Klinkenstecker nutzen.

Weitere Daten wie Gewicht, Akkulaufzeit oder Lautstärkepegel sind noch nicht bekannt, was verständlich ist, denn noch wird in Waterloo an diesem Modell getestet und offiziell gibt es die PS3 noch gar nicht. Was unsere Quelle jedoch glaubt zu wissen: „durchgeführte Tests in Waterloo deuten darauf hin, dass die Klangqualität auf Niveau anderer Marken im Preisbereich von 100 Euro und mehr ist”. Na wenn das keine guten Neuigkeiten sind?!

_BlackBerry_Personal_Speaker

Allerdings sollten wir nicht zu früh jubeln, denn zwei Dinge sind augenfällig:

  • Mal wieder wildert RIM mit seiner Namensgebung in fremden Territorien, denn die Abkürzung „PS3” ist eindeutig von Sony bereits registriert. Zudem macht die Abkürzung von „Personal Audio S peaker” zu P-S-3 überhaupt keinen Sinn.
  • Hinsichtlich Klangqualität und Bass wage ich zu bezweifeln, dass die Behauptung so stimmt. („Klangqualität auf Niveau anderer Marken im Preisbereich von 100 Euro und mehr”). Das geteilte Design ist zwar praktisch, doch durch die Aufteilung Akku/Lautsprecher fehlt ein Bassreflektor. Den tiefen, sonoren Klang einer Jabra Solemate kann die Box rein physikalisch gar nicht erreichen. Und auch andere Boxen jenseits der 100-Euro-Marke zeigen immer den gleichen Aufbau, der ein großes Gehäuse mit Klangkörper beherbergt.

Entscheidend ist also der Preis und der wird nach unseren Erfahrungen im Premiumbereich liegen, demnach mindestens 120 Euro oder auch mehr betragen. Aber warten wir ab, was uns die Kanadier im November präsentieren werden. Wir sind gespannt, ihr auch?

Verfügbarkeit: Zur Weihnachtszeit mitte bis Ende November 2012 Bluetooth-Audio Lautsprecher (PS3).

Posted by Macberry   @   7 September 2012

Related Posts

7 Comments

Comments
Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse