Follow Me  

PIM-Daten mit dem PlayBook (und BlackBerry 10) synchronisieren

Beitrag wurde - 5.190 x gelesen

Welche Möglichkeiten existieren PIM-Daten (Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen) mit dem PlayBook syncronisieren? Wir erklären es Euch. Außerdem stellen wir Euch CompanionLink DejaOffice als Alternative vor.

 

DejaOffice Hauptmenü auf dem PlayBook

 

Die Möglichkeiten Kalender und Kontakte über Online-Dienste, wie Google, T-Online  usw. mit dem PlayBook zu synchronisieren, dürften Euch bekannt sein. Nachdem Google das ActiveSync-Protokoll nicht mehr unterstützt, sucht mancher Nutzer nach einer Alternative. Neben Outlook.com (ehemals Hotmail) bieten auch deutsche Anbieter wie die Telekom und Freenet eine Synchronisation von e-mail, Kalender und Kontakten über Active Sync an. Für die Telekom-Anbindung haben wir eine Konfigurationsanleitung für Euch.

 

Ein angenehmer Nebeneffekt bei der Verwendung von Active Sync ist, daß dies auch über eine mobile Internet-Verbindung über einen BlackBerry-Smartphone (BlackBerry Bridge) funktioniert, während für IMAP, CalDAV und CardDAV eine WiFi- oder Modemverbindung (Thetering) erforderlich ist.

 

Über die Apps der BlackBerry Bridge für BlackBerry OS 5.0 – 7.1 kann direkt – über Bluetooth – auf die PIM-Daten des Smartphones zugegriffen werden. Allerdings müßt Ihr dabei nicht nur auf die Funktionen der entsprechenden, lokal installierten, Apps auf dem PlayBook verzichten, sondern auch weitere Einschränkungen hinnehmen. So werden beispielsweise keine Kategorien unterstützt.

 

Zur Anbindung an einen Server im Unternehmen, mit Lotus Domino (Lotus Notes) und Exchange Server (Outlook), kann das PlayBook über einen BlackBerry Enterprise Service 10 (also identisch zu einem BlackBerry 10 – Smartphone) oder über das Vorgängerprodukt Mobile Fusion angebunden werden.  Dabei wird auch die strikte Trennung von privaten und geschäftlichen Daten über BlackBerry Blanace ermöglicht.

 

Allen genannten Möglichkeiten, außer der BlackBerry Bridge mit älteren Smartphones, ist gemein, daß mangels Apps auf dem PlayBook, natürlich keine Aufgaben und Notizen genutzt werden können. Für private Zwecke und kleinere Betriebe kann Ultimate To-Do List mit dem Online-Dienst Toodledo eine Alternative sein.

 

CompanionLink Sync Settings

 

Wer jedoch viel Wert darauf legt, daß die Daten nicht in die Cloud gelangen, der wünscht sich die Möglichkeit zurück, wie beim BlackBerry-Smartphone, direkt über USB-Kabel die PIM-Daten zu synchronisieren. Die BlackBerry Desktop Software unterstützt aber PIM-Synchronisation nur für ältere BlackBerry-Smartphones. Die Software BlackBerry Link ist nur für BlackBerry 10 gedacht. Während BB Link bei Anschluß eines BB10-Smartphones die Synchronisation mit Outlook ermöglicht (auch nur Kalender + Kontakte), wird diese Möglichkeit bei einem angeschlossenen PlayBook nicht angeboten. Zudem bleiben Lotus Notes – Benutzer außen vor, die jedoch Ihr altes BB-Smartphone über die BlackBerry Desktop Software synchronisieren können.

 

CompanionLink Software bietet hier eine eigene Lösung an. Das Produktangebot umfaßt eine Lösung für viele Anwendungsprogramme und Mobilplattformen. So werden in der Express Version u.a. Lotus Notes, Outlook, GroupWise und ACT! unterstützt, und in der Professional Variante auch CRM-Systeme wie Salesforce und SugarCRM. Beide Versionen laufen unter Windows. Außerdem existiert CompanionLink for Mac, daß einen Abgleich mit Mac Contacts, Calendar, und Reminders erlaubt. Eine genaue Liste der unterstützen Anwendungen erhaltet Ihr auf der Hersteller-Website.

 

Wir haben die Syncronisation mittels Lotus Notes unter Windows kurz angetestet. Dabei konnten wir Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen sowohl über ein USB-Kabel, drahtlos über ein lokales WLAN und auch über die Cloud mit dem PlayBook austauschen. Damit die drahtlose, lokale Synchronisation funktioniert, müssen sich PC und PlayBook im selben WLAN befinden. Dabei ist jedoch zu beachten, daß die Synchronisation nicht mit den vorhandenen Apps des PlayBooks, sondern mit Dejaoffice, einer kostenlosen App, erfolgt.

 

Die Android-Herkunft der App ist nicht zu verbergen. Es wurden jedoch Anpassungen für eine gute Lauffähigkeit auf dem PlayBook vorgenommen. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und leicht zu bedienen, aber natürlich verfügt eine Android-App über ein anderes Bedienungskonzept als eine PlayBook-App. DejaOffice bietet viele Datenfelder, auch selbst definierbare, unterstützt Kategorien und bietet eine gute Möglichkeit der Konfiguration an eigene Bedürfnisse. Ein Aufgabenplaner und ein Notizbuch sind in DejaOffice, neben Kalender und Kontakten, bereits integriert.

 

Nachteilig ist zu erwähnen, daß auf die Kontakte aus der E-Mail-App des PlayBook OS nicht zugegriffen werden kann. Das ist natürlich hinderlich bei der Adressierung einer e-mail, da nicht direkt auf die synchronisierten Kontakte zugegriffen werden kann, sondern über Copy  & Paste gearbeitet werden muß. Natürlich könnte man zusätzlich die Android-App K-9 Mail per Sideloading installieren, die auf diese Kontakte zugreifen kann, aber wer will schon ein PlayBook, auf dem (fast) nur Android-Apps laufen? Für BlackBerry 10 – Geräte existiert die App DejaHub, die eine Synchronisation direkt mit den BB10-Apps für Kalender, Kontakten und Remember ermöglichen soll.

 

Die Express-Version für Windows kostet 79,95 $ – das sind zurzeit rund 58,- Euro. Es existiert auch eine 3-Monats-Subscription für 24,95 $, also rund 18 Euro. Die Mac-Version kostet 49,95 $ (Lifetime) bzw. 14,95 $ (Subscription) –d as sind gut 36 bzw. knapp 11 Euro. Die App DejaOffice ist kostenlos. Je nach Lizenz ist die Nutzung mit mehreren Geräten möglich. Für alle Versionen existieren kostenfreie Demo-Versionen mit einer Laufzeit von 15 Tagen. Ihr habt also die Möglichkeit, vorher ausgiebig zu testen.

 

CompanionLink bietet Synchronisations-Software für unterschiedliche Systeme an. Auch Blackberry OS bis einschließlich Version 7.1 sowie BlackBerry 10 werden unterstützt. Auf der Website findet Ihr das PlayBook unter BlackBerry 10. Das ist zwar begrifflich nicht richtig, aber die Software unterstützt neben BlackBerry 10 auch ausdrücklich das PlayBook OS.

 

Die Lösung von CompanionLink Software bietet sich an, wenn Ihr darauf Wert legt, Eure Daten ohne Cloud-Dienste zu synchronisieren. Auch wer sein BlackBerry 10 – Gerät direkt mit einem anderen Programm als Microsoft Outlook synchronisieren möchte, findet vielleicht im Angebot von CompanionLink ebenfalls etwas Passendes. Und schließlich bietet sich dem Selbstständigen die Möglichkeit, auch ohne BlackBerry Enterprise Services, private und geschäftliche Daten zu trennen.

 

 

CompanionLink für BlackBerry

 

DejaOffice PlayBook+BlackBerry10 (BB World)

Preis: Kostenlos, sinnvoll nur in Verbindung mit der kostenpflichtigen CompanionLink Software.

 

QR-Code DejaOffice für PlayBook und BlackBerry 10 (BB World)

 

 

DejaHub für BlackBerry 10 (BB World)

Preis: Kostenlos, sinnvoll nur in Verbindung mit der kostenpflichtigen CompanionLink Software.

 

QR-Code DejaHub für BlackBerry 10 (BB World)

 

Related Posts

0 Comments

No comments yet. Be the first to leave a comment !
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse