Follow Me  

Review Battery and System Analyzer (BaSA) für BlackBerry 10

Beitrag wurde - 2.635 x gelesen

Ihr seid neugierig, was auf Eurem BlackBerry passiert? Ihr möchtet wissen, wo die Ressourcen (Prozessor, Hauptspeicher, Massenspeicher, Akkukapazität sowie Datenvolumen via Mobilfunk und WiFi) verbraucht werden? Mit dem Battery and System Analyzer von QtHelex könnt Ihr das komfortabel analysieren. Und immer wieder kommen neue Möglichkeiten in der App hinzu, da sie regelmäßig aktualisiert wird.

 

BaSA Analyze Battery     BaSA Grapics Cellular

 

 

BaSA ist momentan noch als öffentliche Beta-Version erhältlich. Die App ist in der Basisversion kostenlos. Viele interessante Funktionen und Einstellmöglichkeiten erfordern jedoch einen In-App-Purchase von nur 1,79 Euro (Ein einmalig zahlbarer Betrag, mit dem alle zusätzlichen Funktionen freigeschaltet werden). Auch wenn BaSA in Zukunft „erwachsen“ wird und die Version 1.0 erreicht, werdet Ihr für Eure frühe Entscheidung, den Entwickler zu unterstützen, belohnt. Denn auch danach erhaltet Ihr weiterhin kostenlose Updates, selbst wenn sich der Preis der App erhöhen dürfte.

 

Beta-Version bedeutet auch, daß sich in der Software noch Fehler befinden können und noch nicht alle Funktionen fertiggestellt sind. BaSA hat aber – auch dank der Rückmeldungen vieler Nutzer – bereits einen hohen Reifegrad erreicht. Der – übrigens deutsche – Entwickler QtHelex, von dem wir auch die App Turbo Reader vorgestellt haben,  engagiert sich in zwei BlackBerry-Foren, in denen Ihr Eure Wünsche zu neuen Funktionen einbringen könnt. Aber auch per e-mail und BBM ist er erreichbar. Über einen eigenen BBM Channel informiert er Ihr Euch über Neuigkeiten. Alle diese Kommunikationswege sind direkt aus BaSA erreichbar.

 

Der Battery and System Analyzer wird als native BlackBerry 10 – App mit  C++ und Cascades entwickelt, und wurde Built for BlackBerry zertifiziert. Ab OS 10.2.1 läuft BaSA auch Headless – d.h. statistische Daten werden auch erhoben, wenn Ihr die App nicht (in einem Active Frame) geöffnet habt. Startet Ihr die Hauptanwendung über das Icon auf dem Homescreen, werdet Ihr anschließend gefragt, ob Ihr die zwischenzeitlich vom Headless-Modul gesammelten Daten einlesen wollt. Allerdings läßt sich die App auch so einstellen, daß sie das automatisch tut.

 

Auf der Startseite (“Widgets”) erhaltet Ihr eine Übersicht über alle Bereiche: Akku, CPU, RAM, Flash-Speicher, Mobilfunk und WiFi. Die aktuellen Daten werden anhand von Grafiken dargestellt. Direkt aus den Widgets könnt Ihr in die Ansicht einer Komponente (Beispiel: Akku) springen, um detaillierte Angaben dazu zu erhalten. Alternativ könnt Ihr das natürlich auch aus dem Menü, das nach Druck auf das Symbol links unten erscheint, auswählen – also BlackBerry 10 – konform.

 

Das angezeigte Zeitfenster könnt Ihr über einen Schieberegler ändern. Der Schieberegler kann auch mit dem Symbol Options eingeblendet werden. Er muß daher nicht dauerhaft eingeblendet sein –  nimmt also keinen wertvollen Platz auf dem Display ein. Schön wurde dabei gelöst, daß Ihr vom Schieberegler am Startbildschirm direkt in die App-Einstellungen wechseln könnt, in der Ihr diese Einstellung als Standard definieren könnt. Doch zu den Settings später mehr.

 

Standardmäßig werden Diagramme nur bei Veränderungen neu dargestellt. Dies spart Akkukapazität. Ihr findet oben eine Schaltfläche „Refresh“ und die Angabe, wie alt die Anzeige ist. Das gewünschte Verhalten könnt Ihr über die App-Settings festlegen.

 

BaSA Main Screen and Menu     BaSA Details WiFi

 

Entsprechend einer ordentlich strukturierten BB10-App erreicht Ihr über das Symbol rechts unten das Menü, aus dem Ihr weitere Funktionen auswählen könnt. Oft benötigte Funktionen sind auch direkt über die Symbolleiste unten erreichbar.

 

In einigen Grafiken könnt Ihr über das Symbol „Graphs“ das auszuwertende Zeitfenster einstellen und einzelne Werte aus- bzw. wieder einblenden. Zum Mobilfunk-Traffic läßt sich so beispielsweise nur der eingehende oder der ausgehende Traffic anzeigen – aber auch Beide.

 

Zu jeder Komponente könnt Ihr Eigenschaften aufrufen. Zum Akku erfahrt Ihr dort beispielsweise, wie lange es dauert, bis ein Prozent der Gesamtkapazität verbraucht wird, wann das Gerät vom Ladegerät genommen wurde und wann der Akku zuletzt voll aufgeladen war. Zu Datenverbindungen findet Ihr in den Eigenschaften das verbrauchte Datenvolumen in Bytes und Paketen, nach eingehend und ausgehend getrennt. Beim Massenspeicher außerdem die üblichen Werte zur Belegung von Gerätespeicher und Mini-SD-Karte.

 

Mit der Analysefunktion ist eine weitergehende Betrachtung der Meßwerte möglich. Insbesondere lassen sich hier die verschiedenen Komponenten gemeinsam in einem Diagramm darstellen, wobei Ihr auswählen könnt, welche Komponenten Ihr sehen möchtet. Auch das Zeitfenster läßt sich dabei natürlich individuell festlegen. So lassen sich Abhängigkeiten bzw. Wechselwirkungen der Komponenten direkt erkennen.

 

Die Möglichkeiten um Einstellungen in dieser App vorzunehmen, sind sehr umfassend. Damit ist sie sehr individuell an eigene Bedürfnisse anpassbar. So könnt Ihr beispielsweise pro Komponente (CPU, Speicherbelegung usw.) definieren, ob die Daten überhaupt erfasst werden sollen und wenn ja, läßt sich (zum Teil) der Intervall einstellen. Denn natürlich nimmt bereits jeder Erfassungsvorgang Systemressourcen in Anspruch. Und das muß nicht unnötig (oft) geschehen.

 

Ihr könnt einstellen, welche Meßwerte als Active Frame angezeigt werden und steuern, ob Euch Sound und die farbige LED-Anzeige den (abgeschlossenen) Akkuladevorgang signalisieren sollen. Zu den vielfältigen Einstellungen findet Ihr jeweils eine sehr gute, ausführliche Erklärung, was der jeweilige Schalter bewirkt.

 

In einigen Wochen erwarten wir die Version 1.0 der App, die auch ein bislang noch geheimes Feature mitbringen wird. Aber bereits heute erhaltet Ihr mit dem Battery and System Analyzer von QtHelex ein umfangreiches Analysewerkzeug von einem heimischen, engagierten App-Entwickler, der sich auf BlackBerry 10 spezialisiert hat. Wir sind uns sicher, daß uns QtHelex auch in Zukunft mit vielen neuen Ideen in seinen Apps überraschen wird. Er hat immer ein offenes Ohr zu den Nutzern und versucht viele Wünsche und gute Anregungen umzusetzen.

 

BaSA ist für alle BlackBerry 10 – Geräte erhältlich.

 

 

BaSA (Beta) für BlackBerry 10 (BB World)

Preis: Kostenlos, weitere Funktionen per In-App-Purchase für einmalig 1,79 Euro

Built for BlackBerry Logo

 

 

QR-Code BaSA für BlackBerry10 (BB World)

 

 

 

 

BaSA ActiveFrame     BaSA Analyze Battery Menu

 

Posted by Andy   @   19 Juni 2014

Related Posts

13 Comments

Comments
Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse