Follow Me  

Review: Smartwatch Pebble mit Talk2Watch für BlackBerry 10

Post image of Review: Smartwatch Pebble mit Talk2Watch für BlackBerry 10
Beitrag wurde - 9.831 x gelesen

Nachdem uns die i’m Watch nicht überzeugte, besprechen wir nun, wie sich die Pebble-Smartwatch in Verbindung mit BlackBerry 10 schlägt. Nicht fehlen darf dabei die App Talk2Watch von Benjamin Sliwa, die nicht nur einen großen Funktionsumfang bietet, sondern auch als Schnittstelle für eine Vielzahl von Apps anderer Entwickler zur Verfügung steht.

 

Die Pebble-Smartwatch wurde über die Crowdfunding-Plattform kickstarter.com finanziert. Sie unterscheidet sich von anderen Smartwatches dadurch, daß sie als reine Erweiterung für ein Smartphone dient. Dabei werden vorrangig Benachrichtigungen auf der Uhr angezeigt und Steuermöglichkeiten für Apps, die sich auf dem Smartphone befinden, angeboten. Beispielsweise besitzt die Pebble keinen e-mail-Client – und braucht ihn auch nicht. Selbst kann sie – selbstverständlich – auch die Uhrzeit +  Datum anzeigen. Und verfügt über eine Alarmfunktion  – ganz unabhängig vom Smartphone.

 

Durch das monochrome EPaper-Display mit 1,26 Zoll Diagonale, bei dem die LED-Hintergrundbeleuchtung nur bei Bedarf aktiviert wird, die ARM Cortex-M3 – CPU mit 80 MHz sowie das herstellereigene Pebble OS mit der konsequenten Optimierung zur Ergänzung eines Smartphones – ohne dessen Funktionen ersetzen zu wollen – sind Akkulaufzeiten von 5-7 Tagen realistisch. Geladen wird die Pebble übrigens induktiv über die magnetischen Kontakte und das mitgelieferte USB-Kabel, das an einen PC oder ein USB-Ladegerät gesteckt werden kann.

 

Anders als viele andere Smartwatches besitzt eine Pebble kein Touchscreen. Die Steuerung erfolgt stattdessen effektiv über vier Tasten, die selbst während des Joggens bedienbar bleiben. Das stromsparende Display besitzt eine Auflösung von 144×168 Pixel und eine kratzfeste Oberfläche. Hier sollen keine Bilder angezeigt werden, aber Textnachrichten sind sehr gut ablesbar. Auch bei Tageslicht, ohne die Hintergrundbeleuchtung aktivieren zu müssen. Es läßt sich konfigurieren, daß die Hintergrundbeuchtung durch ein Schütteln aktiviert wird. Das ist praktisch, wenn man keine Hand frei hat.

 

Eine Pebble ist wasserdicht bis 5 BAR. Daher stellt der tägliche Gebrauch: Regen, Händewaschen und Duschen mit einer Pebble kein Problem dar. Allerdings raten wir nicht dazu, sie beim Schwimmen zu tragen.

 

Die Uhr verfügt über einen Beschleunigungssensor, einen Kompass, einen Ambient Light Sensor (der das Umgebungslicht misst) und kommuniziert mit dem Smartphone per Bluetooth 4.0. Wer mehrere Smartphones besitzt, kann die Pebble wechselweise mit verschiedenen Geräten nutzen. Denn sie bietet Speichermöglichkeit für mehrere Bluetooth-Verbindungen. Die Pebble ist in unterschiedlichen Ausführungen und Farben erhältlich. Aktuell auch als Modell #FreshHotFly in Pastellfarben. Die ursprüngliche Pebble wiegt 38g und besitzt ein Kunststoffarmband, die Pebble Steel wiegt 56g und besitzt ein Metallarmband.

 

Pebble unterstützt mit eigenen Apps nur Android und iOS. Die Android-App kann aber über Snap auf BlackBerry 10 – Devices geladen werden (kostenlos). Sie wird von BlackBerry 10 – Nutzern benötigt, wenn eine neue Firmware installiert werden soll. Eine offizielle Hersteller-Unterstützung besteht jedoch nicht. Außerdem können Watchfaces – also ein anderes Theme/“Ziffernblatt“ nur mit der Original-App installiert werden. Die Pebble kommt standardmäßig mit drei Watchfaces, zwischen denen per Tastendruck gewechselt werden kann.

 

Die App Talk2Watch

 

Dank dem deutschen Entwickler Benjamin Sliwa und seiner App Talk2Watch könnt Ihr eine Pebble auch mit einem BlackBerry 10 – Smartphone nutzen, nachdem Ihr Beide mit BB10-Boardmitteln per Bluetooth miteinander verbunden habt. Die App ist leider momentan nicht Headless verfügbar. Ihr benötigt also stets einen Active Frame. Aber der Funktionsumfang von Talk2Watch Pro überzeugt auch andere Entwickler, die mit ihren Apps darüber die Kommunikation mit der Pebble nutzen können.

 

Talk2Watch Pro (Twitter-Einstellungen)     Talk2Watch Pro Settings

 

In Talk2Watch lassen sich verschiedene Benachrichtigungen aktivieren. Alle Daten müssen sich allerdings im Personal Perimeter / Privaten Bereich befinden, falls das Smartphone für BlackBerry Balance konfiguriert wurde:

  • Eingehende Telefonanrufe. Da es erst mit OS 10.3 möglich sein wird, die Nummer des Anrufers auszulesen, wird Talk2Watch dann ein Update erhalten, das die Telefonnummer anzeigt. Anrufe lassen sich direkt von der Smartwatch zurückweisen bzw. Telefonate beenden.
  • Kalendererinnerungen. Da es nicht möglich ist, die Erinnerungszeit aus Kalendereinträgen auszulesen, kann eine eigene Erinnerungszeit (für alle Termine) für die Pebble konfiguriert werden. Möglicher Zeitraum von 1 – 60 Minuten. Anzeige des Termins mit Bemerkungen auf der Pebble.
  • Eingehende e-mails. Es sind alle Konten einzeln wählbar. Zudem können unbekannte Absender, die Absender, die sich in der BB10-Kontakte-App befinden und jene, die dort zusätzlich als Favorit markiert sind, ganz nach Wunsch aus- bzw. abwählen. Die e-mail wird auf der Smartwatch mit Absender und den ersten Zeilen der Nachricht angezeigt.
  • SMS und MMS sind getrennt (de)aktivierbar. Anzeige der SMS auf der Uhr.
  • BBM. Mangels Programmierschnittstelle ist es derzeit nur möglich, eine Benachrichtigung auf der Pebble anzuzeigen. Der Nachrichteninhalt selbst kann nicht angezeigt werden.
  • Facebook Chat mit Friend filter
  • Twitter. Möglich sind Benachrichtigungen für einen Account. Direct Messages, Tweets und Mentions sind einzeln (ab)wählbar. Entsprechend werden die Inhalte auf der Pebble angezeigt.
  • Foursquare mit den Funktionen CheckIn, request venues, get tips, Update BBM private message und Tweet (in der Pro-Version)

 

Die Benachrichtigungen lassen sich temporär auch global in Talk2Watch abschalten. Direkt auf der Pebble läßt sich auf Wunsch auch die praktische Signalisierung per Vibration aktivieren. Talk2Watch schaltet die Benachrichtigung auf der Pebble automatisch aus, wenn in den BlackBerry 10 – Einstellungen der Benachrichtigungsmodus „Alles aus“ gewählt wurde.

 

Die Pro-Version der App bietet außerdem noch weitere Möglichkeiten. So erhaltet Ihr nach Auswahl des Symbols „Weather“ aktuelle Wetter-Informationen auf der Pebble angezeigt (Ortung per GPS oder einen konfigurierbaren Ort). „Battery“ zeigt Euch den Ladezustand des Smartphone-Akkus an. Für Sportler cool ist die Möglichkeit, über das Symbol „Sports“ die aktuelle Bewegungsgeschwindigkeit abzulesen. Nach Druck der mittleren Taste rechts an der Pebble, werden zudem Zeit und die Entfernung, die Ihr Euch bewegt habt, angezeigt – natürlich direkt auf der Pebble. Die Sports-Funktion kann in der kostenlosen Version von Talk2Watch vom Smartphone aus aktiviert werden, in der Pro-Version auch von der Pebble im ScriptMode.

 

Pebble mit Notifications

 

 

Nicht nur für Sportler ist außerdem die Möglichkeit interessant, direkt von der Pebble den Musicplayer zu steuern. Das bedeutet Start/Stop, nächster/vorhergehender Titel und Lautstärkeregelung. Da Tasten der Pebble dafür doppelt belegt werden, könnt Ihr in Talk2Watch den Zeitintervall definieren, wann ein Druck als „double press“ gewertet wird. In der Pro-Version seht Ihr auch Metainformationen wie Titelnamen.

 

Fällt die Akkuladung Eures BlackBerry 10 – Smartphones auf 20% bzw. 10% Restkapazität, warnt Euch Talk2Watch direkt auf der Pebble. Habt Ihr Fragen zu Funktionen der App, hilft Euch die deutschsprachige Hilfe bestimmt weiter.

 

Mit „Scripts“ kann Talk2Watch erweitert werden. Nachdem in Talk2Watch der ScriptMode aktiviert wurde, können von der Pebble unter „Music“ diese Scripts ausgewählt werden. So besteht beispielsweise die Möglichkeit eine SMS bzw. e-mail mit einer Standardnachricht (für Beides in Talk2Watch definierbar) beantworten und Twitter-Nutzer bietet sich Möglichkeit den letzten Tweet von der Pebble aus zu retweeten oder favorisieren.

 

Auch zuvor erwähnte Funktionen „Weather“, „Battery“ und „Sports“ lassen sich so direkt von der Pebble aufrufen. Da die Foursquare-Integration über Scripts realisiert wurde, sind die Funktionen CheckIn, request venues und get tips auf diesem Weg erreichbar. Die Schnittstelle für eine GoPro-Kamera ist etwas für Eingeweihte. Darauf können wir daher nicht weiter eingehen.

 

Durch die Talk2Watch-API ist es auch Entwicklern anderer Apps möglich, Talk2Watch Pro für eigene Benachrichtigungen zu nutzen. Der Quellcode zur API ist auf GitHub einsehbar. In der BlackBerry World finden Entwickler die kostenlose App Talk2Watch API Reference. Apps mit Talk2Watch Pro – Integration sind beispielsweise PhotoUploader, Magic4Square und BlackBullet.

 

Tolle Leistung, die Benjamin mit Talk2Watch abgeliefert hat. Eine Pebble Smartwatch kann damit prima mit einem BlackBerry 10 – Smartphone genutzt werden. Mit Benachrichtigungen von Standard-Apps sowie der Steuerung des Media Players kann die App bereits sehr effektiv eingesetzt werden, durch Erweiterbarkeit mit Scripts und Apps anderer Entwickler, sind die Möglichkeiten grenzenlos.

 

Die Pebble Smartwatch ist durch stromsparendes Design praxistauglich und wirkt, verglichen mit anderen Smartphones, nicht so klobig. Zusammen mit Talk2Watch (Pro) eine runde Sache für BlackBerry 10.

 

 

Hersteller-Website Pebble

Erhältlich ist die Smartwatch auch bei diversen Händlern. Beispielsweise bei Amazon.de.

 

 

Talk2Watch für BlackBerry 10 (BB World)

Preis: Kostenlos

 

QR-Code Talk2Watch (BlackBerry World)

 

 

 

Talk2Watch Pro für BlackBerry 10 (BB World)

Preis: 4,49 Euro

Built for BlackBerry Logo

 

 

QR-Code Talk2Watch Pro (BlackBerry World)

 

 

Posted by Andy   @   7 September 2014

Related Posts

8 Comments

Comments
Sep 7, 2014
23:46
#1 ekke :

was Ben da entwickelt hat ist echt cool. Über den Scriptmodus habe ich schon meine TimeTracker APP angeschlossen, um Zeiten starten und stoppen zu können.

Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse