Follow Me  

Stuff – der (Dropbox-) Datei-Manager für das PlayBook

Beitrag wurde - 2.095 x gelesen

Es gibt viele Datei-Manager für das PlayBook. Was zeichnet Stuff aus? Wir haben uns ihn genau angesehen. Übrigens gibt es Stuff inzwischen auch für BlackBerry 10.

 

Stuff Splash-Screen

 

Das PlayBook OS kommt ohne eigenen Datei-Manager. Es existiert nur ein Auswahldialog zum Öffnen von Dateien, der sowohl als eigene App Dateien vorhanden ist, als auch sich öffnet, wenn Apps wie Docs To Go oder Adobe Reader gestartet werden.

 

Die App Dateien ist nicht wirklich funktional. Alle Dateien werden nach Kategorien (Bilder, Video, Musik und Dokumente) angezeigt. Dabei wird die Verzeichnisstruktur des PlayBook nicht angezeigt, so daß es schnell unübersichtlich wird, wenn mehr als nur eine Handvoll Dateien vorhanden sind.

 

Insbesondere ein Bild aus einer sehr vielen Seiten umfassenden Auswahl von jeweils nur  zehn Thumbnails pro Bildschirmseite herauszusuchen, ist mühsam. Bei Videos sind es immerhin schon 8 Thumbs, aber wer ein paar Fernsehserien oder YouTube-Videos gespeichert hat, steht vor demselben Problem. Die Darstellung von Musik ausschließlich über den Dateinamen, ohne Berücksichtigung von Interpret und Album, ist geradezu absurd. Auch Möglichkeit jeweils zur Suche, hilft nur bedingt weiter. Gerade bei einer Vielzahl von Fotos, die Ihren Originaldateinamen (z.B. IMG_123456.jpg) behalten haben, wird man kaum sinnvolle Suchanfragen stellen können. Neben der Suche und Öffnen von Dateien besteht letzlich nur noch die Möglichkeit, Dateien zu löschen.

 

Einen Vorteil besitzt die vorhandene App Dateien aber gegenüber allen 3rd-Party – File Manager: Ist das Smartphone an einem BlackBerry Enterprise Server aktiviert und möchte man vom PlayBook über die BlackBerry Bridge auf die Micro-SD-Karte zugreifen, so ist das mit der vorinstallierten App Dateien, möglich. Apps von Drittanbietern ist das grundsätzlich – aus Sicherheitsgründen – vom Betriebssystem verwehrt. Bei dem Zugriff auf das BlackBerry-Smartphone via Bridge erscheint die Darstellung der Ordnerstruktur und nicht die eingeschränkte Sicht über die Dateikategorien.

 

 

Wie schlägt sich Stuff?

Zunächst fällt die aufgeräumte Oberfläche von Stuff auf. Die App stellt sowohl im Landscapemodus als auch im Potraitformat die Ordner-Liste da. Startpunkt ist /accounts/1000/shared, das auch jederzeit per Home-Button erreichbar ist. Dieses Home-Verzeichnis kennt jeder Nutzer des PlayBook, denn dort befinden sich die Ordner camera, documents, downloads, music, photos, videos usw. Es ist identisch mit der Freigabe MEDIA, wenn Ihr vom PC auf das PlayBook zugreift. Dort befinden sich Eure Dateien, Musik, Fotos, Videos und so weiter.

 

Daß sich Eure Dateien ein paar Ordnerebenen weiter unten in der Verzeichnisstruktur befinden, darf Euch als Benutzer egal sein. Dies dient der Strukturierung des Systems. Wenn Ihr aber neugierig seid, nutzt den Back-Button links oben in Stuff, um eine Odnerebene nach oben zu wechseln. Ein Wechsel  in einen Unterordner erfolgt intuitiv durch Antippen desselben. Ebenso öffnet Ihr Dateien, die dann in den Standard-Apps außerhalb Stuff geladen werden.

 

Stuff: BlackBerry Bridge

 

Rechts zu jedem Ordner und jeder Datei  befindet sich das Kontextmenü. Tippt das dazu das Zeichen > an, und es öffnen sich die Möglichkeiten Dateien bzw. Ordner auszuschneiden, zu kopieren, umzubenennen, als Favorit zu markieren und zu löschen. Favoriten auszuwählen, geht über das Sternsymbol rechts unten. Dort könnt Ihr Euch viel genutzte Dateien und Ordner zum schnellen Aufruf abspeichern. Ein erneuter Tipp auf den Stern führt Euch wieder zurück in die Ordnerstruktur an die Stelle, an der Ihr Euch zuvor befandet.

 

Auf ähnliche Weise greift Ihr auf Eure Dropbox oder über die Bridge auf Dateien Eures Smartphones zu. Dazu dienen entsprechende Symbole links unten. Home bezeichnet nun der Einstiegspunkt Eurer Dropbox bzw. Euer BlackBerry-Smartphone.

 

Die Integration von Dropbox ist ähnlich realisiert, wie bei „Connect for Dropbox“, das Ihr standardmäßig mit BlackBerry 10 erhaltet. Das heißt Ihr könnt aus Stuff mit einer App nahtlos auf das interne Dateisystem des PlayBook und Eurer Ordnerstruktur bei Dropbox navigieren und Dateioperationen vornehmen.

 

Bei Dropbox existieren keine Favoriten, aber zusätzlich die Möglichkeiten über „Preview“ die Anzahl der enthaltenen Elemente von Ordnern bzw. bei Dateien deren Größe abzurufen. In der Dateiliste steht neben dem Namen nur das Änderungsdatum. Außerdem existiert eine Download-Funktion. Im Gegensatz zum Kopieren müßt Ihr keinen Zielpfad eingeben. Die Dateien landen direkt im unter documents\Dropbox\<Dropbox-Benutzername>.

 

Außerdem besteht die Möglichkeit, Dateien direkt in der Dropbox zu öffnen. Wenn Ihr Euch im Dateisystem des PlayBook oder über die Bridge bewegt, erhaltet Ihr auch eine Upload-Möglichkeit angeboten. Die Dateien laden dann direkt im Hauptverzeichnis Eurer Dropbox. Möchtet Ihr das Ziel genauer bestimmen, verwendet dafür die Kopieren-Funktion.

 

Ebenso nahtlos wurde die Blackberry Bridge integriert. Bitte beachtet, daß Ihr die Bridge zuvor entsperren müßt: Vom PlayBook-Homescreen mit Wisch vom oberen Rand, und dann beim Bridge-Symbol auf entsperren tippen.

 

Über das Menü, daß Ihr wie üblich über einen Wisch vom oberen Rand erreicht, erreicht Ihr Funktionen um Ordner anzulegen, mehrere Dateien zu selektieren, die Sortierung der Dateiliste zu ändern (Name, Größe, Datum – jeweils auf-/absteigend) und zu filtern. Zudem erreicht Ihr hier die Hilfe und die Einstellungen.

 

In den Einstellungen könnt Ihr den Root-Ordner als Euer Home-Verzeichnis einstellen, festlegen, daß die Favoriten beim Start der App angezeigt werden, versteckte Dateien einblenden sowie Einstellungen zur Schriftgröße und Sound vornehmen. Außerdem Euren Dropbox-Account hinterlegen. In der Statuszeile findet Ihr außerdem eine Anzeige des freien Speicherplatzes auf dem PlayBook und Eurer Dropbox.

 

Eine einfache ZIP-/UnZIP-Funktion rundet den gelungenen Datei-Manager ab. Wer mit der englischsprachigen Oberfläche kein Problem hat, für den ist Stuff eine große Erleichterung bei der Nutzung des PlayBook.

 

Stuff für BlackBerry 10 + PlayBook (BB World)

Preis: 1,79 Euro

 

QR-Code Stuff in BlackBerry World

 

 

Weitere Besprechungen von Datei-Managern für das PlayBook:

File Browser

File Explorer

My File Manager

Files and Folders

 

Posted by Andy   @   8 Dezember 2013

Related Posts

1 Comments

Comments
Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse