Follow Me  

Taptu für PlayBook und BlackBerry 10 – eine App (auch) für MacBerry.de

Post image of Taptu für PlayBook und BlackBerry 10 – eine App (auch) für MacBerry.de
Beitrag wurde - 5.464 x gelesen

Den Social news feed reader Taptu gibt es auch für das PlayBook und BB10. Wir stellen ihn heute vor und zeigen Euch, wie Ihr ihn als Reader für MacBerry.de konfiguriert.

 

Update: Taptu hat seinen Dienst zum 31.03.2015 eingestellt.

 

Heute wird man mit einer Vielzahl an Informationen überflutet. Um die verschiedenen Nachrichtenkanale zu bündeln, können Apps wie Taptu helfen. Anstatt die verschiedenen Websites einzeln durchzusehen, bietet RSS die Möglichkeit einfacher über News informiert zu werden. Einen RSS-Feed bieten wir auch auf MacBerry.de.

 

Taptu mit MacBerry-Stream

 

Es gibt Apps für viele Websites. Aber warum für jede Site eine andere App nutzen? Für die Seitenbetreiber ist das natürlich eine Möglichkeit, den Leser näher an sein Medium zu holen. Inhalte anderer Betreiber sind naturgemäß dort nicht zu finden. Das manuelle Aufrufen verschiedener Websites verlagert sich dadurch nur auf verschiedene Apps, die dann genutzt werden müssen. Dazu kommen dann vielleicht noch Twitter und Facebook, auch wieder mit eigenen Apps.

 

Taptu geht einen anderen Weg und sammelt Euch die News verschiedener Anbieter in einer App. Ihr könnt Eure Twitter- und Facebook-Accounts einbinden. Darüber hinaus könnt Ihr aus einer großen Anzahl verfügbarer Streams wählen. Dort findet Ihr Stiftung Warentest, Witschaftswoche, Brigitte, Kicker, GEO, Heise, freundin und viele mehr. Aber Ihr könnt auch eigene RSS-Einstellungen konfigurieren.

 

Wir bei MacBerry.de haben auch eine eigene Apps für unsere Site. Die App für das PlayBook war überaus beliebt. Im Zuge der letzten Updates des PlayBook OS aber mehrten sich die Probleme. Der Entwickler hat aber kein Interesse mehr am PlayBook OS, so daß wir hier leider kein Update mehr bekommen. Niemand tut das mehr leid, als uns.

Update 17.10.2015: Nachdem unsere App für das PlayBook mit dem letzten verfügbaren OS 2.1.0.1917 anscheinend wieder gut funktioniert, stellen wir sie weiter zur Verfügung.

 

MacBerry-Artikel in Taptu

 

Der Entwickler unserer PlayBook OS – App war zwar ursprünglich scharf darauf, auch eine BB10-App für uns zu entwickeln. Übrigens unerwartet eines Sonntags – an einem der Port-a-thon. Obwohl wir alles stehen und liegen ließen, um seine App – die er auch anderen Content-Betreibern verkauft – zu testen und zu übersetzen, bekamen wir die versprochene App aber nicht. Und das, nachdem wir sie vor lauter Vorfreude auf Facebook ankündigten. Zum BB10-Launch war sie zwar mal kurz in der BB World, aber inzwischen hat er sie wieder entfernt. Naja, Andere bezahlen dafür. Das können wir als kleines, rein privat geführtes Blog, aber nicht.

 

Entwicklerkenntnisse haben wir selbst keine. Und diese einfachen Apps aus dem BlackBerry App Generator, die wir vielleicht noch selbst hinbekommen, sehen auf den ersten Blick zwar toll aus, haben aber fast null Funktionalität. Da seid Ihr mit dem direkten Aufruf der Website besser bedient. Wir empfehlen Euch stattdessen nun Taptu. Es ist nicht nur kostenlos, sondern kann Inhalte verschiedener Content-Anbieter in einer App darstellen.

 

Um Macberry.de in Taptu zu integrieren, müßt Ihr in der Titelleiste auf Hinzufügen tippen. Anschließend wechselt Ihr auf die Registerkarte RSS, wählt die Schaltfläche RSS-Feed hinzufügen und gebt dort folgenden Link ein http://feeds.feedburner.com/macberry und tippt dan auf die Lupe. Über die anderen Registerkarten erreicht Ihr übrigens die bei Taptu registrierten Sites, die Ihr direkt auswählen könnt.

 

Auf der Hauptansicht findet Ihr anschließend unsere Beiträge wieder. Anstatt Hinzufügen könnt Ihr auch Mixen auswählen. Dort bietet sich die Möglichkeit einzustellen, daß mehrere Quellen in einem gemeinsamen Stream dargestellt werden. Falls Euch das später doch nicht mehr gefällt, lassen sich Quellen aus diesen Streams wieder trennen. Hier könnt Ihr auch Streams in der Reihenfolge verschieben oder komplett entfernen. Jedem Stream läßt sich ein Name und eine Farbe konfigurieren.

 

Anbieter-Übersicht in Taptu

Rechts oben über jedem Stream gelangt Ihr in das kontextbezogene Menü. Ganz rechts oben in das Hauptmenü der App. Eine Suche ist pro Stream bzw. über alle Streams möglich. Ebenso die manuelle Aktualisierung. Außerdem lassen sich hier gelesene News ausblenden.

 

In der Artikelanzeige bietet sich rechts oben die Möglichkeit Lesezeichen anzulegen. Diese findet Ihr dann in einem eigenen Stream „Lesezeichen“ wieder. Artikel und auch Streams könnt Ihr über Senden auch über andere Apps mit anderen teilen. Die Schriftgröße läßt sich aus einem Artikel oder den Settings einstellen.

 

„Im Browser“ anzeigen wählt Ihr in der Artikelanzeige inbesondere bei längeren Beiträgen aus, die nicht vollständig in der App angezeigt werden. Als Android-App kann Taptu nur Android-Apps aufrufen. Gute und kostenfreie Android-Browser für das PlayBook sind Dolphin und Maxthon. Aber auch mit dem Standard-Browsers des Android Player lassen sich natürlich die Beiträge lesen. Oder Ihr aktiviert in den Einstellungen den Taptu internen Browser.

 

Einige Einstellungen läßt die App außerdem zu, insbesondere zur Darstellung. So lassen sich Schriftgrößen definieren und festlegen, ob Bilder geladen werden sollen. Und das getrennt je nachdem, ob Ihr eine WLAN- oder Mobilfunkverbindung nutzt – Wie auch die Festlegung, ob beim App-Start Streams automatisch aktualisiert werden sollen. Wer einen Taptu-Account besitzt, kann dafür die Zugangsdaten in der App hinterlegen. Unabhängig davon lassen sich die Einstellungen der Streams auch in das Dateisystem sichern.

 

Posted by Andy   @   25 August 2013

Related Posts

5 Comments

Comments
Aug 29, 2013
19:48
#1 Schraube :

Hey!

Mich würde mal der Unterschied zum einen zu der PlaybookApp namens „Nachrichten“ interessieren, in welcher man auch RSS Feeds hinzufügen kann und welche ich momentan für eure Seite nutze! Gibt es einen speziellen Grund/ Vorteil bei Taptu? Was bringt die Anmeldung an den Dienst?

Ist es richtig, dass Taptu die gleiche Funktion erfüllen soll, wie ReadOnTouch Trial? Gibt es hier vielleicht einen nennenswerten Vorteil?

Gruß!

Sep 4, 2013
08:19
#2 Andy :

Hi Schraube,

Taptu ist auf verschiedenen Plattformen (beispielsweise BB10) erhältlich. – Nicht nur auf dem PlayBook. Außerdem bietet es die im Artikel beschriebenen Funktionen, z.B. Teilen/Weiterleiten. ReadOnTouch ist zum offline lesen gedacht.

Anmelden mußt Du Dich bei Taptu nicht. Du hast die Gelegenheit die selben Einstellungen im Browser auf dem PC zu nutzen.

Natürlich kannst Du die PlayBook-Nachrichten-App, wie übrigens jeden RSS-Reader, für MacBerry.de nutzen. Die ist sogar nativ, was für manche Nutzer ein Plus-Kriterium ist.

Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse