Follow Me  

Traffic sparen mit Opera Mini auf BlackBerry 10

Beitrag wurde - 2.920 x gelesen

Bereits unter BlackBerry OS bis 7.1 war Opera Mini ein beliebter, alternativer Browser. Auch mit BlackBerry 10 spart er Traffic, und ist damit insbesondere für Leute interessant, die ein schmales Inklusiv-Volumen bei dem Mobilfunkanbieter gebucht haben. Beispielsweise auch für einen kurzfristigen Aufenthalt im Ausland.

 

Wikipedia mit Opera Mini auf BlackBerry Z10 im Querformat

Wikipedia.de in Opera Mini auf BlackBerry Z10 im Querformat

 

Der Browser von BlackBerry 10 ist sehr leistungsfähig. Denn beispielsweise ist er schnell und bietet eine sehr gute HTML5-Kompatibilität. Allerdings werden bei BlackBerry 10 die Daten zwischen dem World Wide Web und dem Browser nicht mehr komprimiert, anders als bei OS7 – dort durch die Nutzung der BlackBerry-Infrastruktur. In Folge dessen benötigt BlackBerry 10 ein höheres Übertragungsvolumen beim Surfen.

 

Die Firma Opera hat mit ihrem Browser Opera Mini bereits viele Jahre einen alternativen Browser am Markt, der durch Komprimierung und einen eigenen Proxy-Server des Herstellers, ebenfalls Traffic einspart. Deshalb ist Opera Mini für Nutzer der älteren Geräte eine Alternative, die die Bezahlung des BlackBerry Datentarifs, der sogenannten BlackBerry-Option, einsparen wollen. Aber auch mit BlackBerry Option bietet der Alternativ-Browser für OS 7.1 mehr Komfort und Möglichkeiten – im Vergleich zum Standard-Browser.

 

Opera Mini ist zwar als native App für OS -7.1 erhältlich, aber nicht für BlackBerry 10. Ausweichen könnt Ihr aber auf die Android-App, die in Google Play kostenlos angeboten wird. Um Apps aus Google Play zu laden, benötigt Ihr die App Snap. Wie die Installation von Android-Apps funktioniert, haben wir Euch hier erklärt.

 

Wieviel Traffic Ihr eingespart habt, findet Ihr in Opera Mini übrigens unter dem Menüpunkt Hilfe – Daten-Nutzung. Es sei darauf hingewiesen, daß einzelne Websites und Internet-Dienste Probleme bei Nutzung über einen Proxy-Server machen. Aber für viele Websites ist Opera Mini eine sinnvolle Alternative.

 

Einen Nachteil sehen wir jedoch im Einsatz mit anderen Apps, beispielweise der Twitter-App. Denn wenn Ihr diese Links mit Opera Mini öffnen möchtet, müßt Ihr dazu den Link antippen und gedrückt halten, bis rechts das Anwendungsmenü öffnet. Dort könnt Ihr über den Punkt „Öffnen mit“ aus dem dann erscheinenden Menü Opera Mini auswählen.

 

Ist Opera Mini zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits geöffnet, wird er ohne Rückfrage beendet. Ein erneuter Versuch funktioniert dann zwar, aber bereits geöffnete Tabs sind dann jedoch verloren. Wer dran denkt und beim Durchsehen von Links aus Tweets den Browser anschließend sofort wieder schließt, kann dennoch beide Apps gut zusammen nutzen.

 

Unsere Erfahrungen mit Opera Mini auf BlackBerry Q10 und Z10 sind gut. Setzen unsere Leser Opera Mini auf BlackBerry 10 ein? Teilt mit uns Eure Erfahrungen über die Kommentarfunktion.

 

Posted by Andy   @   17 August 2014

Related Posts

0 Comments

No comments yet. Be the first to leave a comment !
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse