Follow Me  

QNX Car 2 – Schöner Fahren mit einem Porsche und QNX

Posted in QNX
Beitrag wurde - 2.998 x gelesen

QNX kommt und zwar bald. Na gut, nicht unbedingt so schnell wie erwartet – die neuen BlackBerry-Modelle sollen sich ja etwas verspäten, doch zumindest Autos wurden schon mit QNX gesichtet. Als Vorzeigemodell dient auf der CES 2012 in Las Vegas der Porsche Carrera.

Der Prototyp eines QNX-gesteuerten Autos könnte nicht verlockender sein: Ein Porsche Carrera mit QNX Car 2 System. QNX Car 2, das bedeutet eine stabile Platform, die nebenbei perfekt mit dem BlackBerry harmoniert. Im neuen Prototypen findet der Technikfreak alles, was man sich unterwegs wünschen könnte: NFC-Bluetooth-Pairing, Tablet-Entertainment-System für die „hinteren Reihen“ und HD-Spracherkennung, sowie HD-Telefonate. Weitere Goodies werden von Drittanbietern beigesteuert.

porsche Ces 2012 QNX Car 2 System

porsche Ces 2012 QNX Car 2 System

NFC

Immer mehr Smartphones setzen auf NFC und auch RIM bietet schon seit längerem NFC-Unterstützung, die man zukünftig für Einkäufe nutzen kann (BlackBerrys wurden heute auch für „Visa payWave“ zertifiziert), um die Türe aufzuschließen oder einfach nur um seinen BlackBerry mit dem Auto zu koppeln. Im Prototypen für QNX Car 2 tippt man nur sein Handy auf die Armatur und schon sind beide miteinander verbunden.

Entertainment

Manche Menschen können im Auto nicht hinten sitzen, weil ihnen sonst schlecht wird. Doch alle anderen werden sich über das Tablet-Entertainment-System freuen: In den Kopfstützen von Fahrer und Beifahrer sind zwei Playbooks integriert, mit denen man zum Beispiel „Need for Speed“ zocken kann und den Fahrer ziemlich alt aussehen läßt. Der Sound wird wahlweise auch über das Audiosystem des Autos wiedergegeben werden. Dieses unterstützt Klangqualitäten bis zu 48kHz (abhängig von den verbauten Lautsprechern!) und soll auch gleichzeitig für bessere Sprachverständlichkeit beim Telefonieren sorgen. Technisch ist das zwar möglich, doch die Mobilfunkbetreiber übertragen Telefonate meist in niedrigerer Qualität.

QNX Car 2 System

QNX Car 2 System

James-Bond-Feeling

Was lange nur Spezialagenten vorbehalten war, wird nun endlich auch im Auto Wirklichkeit: Sprachbedienung und modernste Technik. Dafür implementiert Vlingo seine Sprache-zu-Text-Erkennung und der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T spendiert „“Watsonsm“, eine Sprachverarbeitungssoftware. Sobald das Auto mit dem BlackBerry gekoppelt ist, überprüft es den Terminplaner und kann, wenn Staus auf dem Weg sind oder man sich anderweitig verspätet hat, automatisch den Kontakt über die Verspätung informieren – so weiß der Chef immer, wenn man zu spät eintrudelt..

Dazu kommt „Poynt“, ein Location Based Service, der alle Geschäfte in der Umgebung kennt und seinen Fahrer über die neuesten Angebote informiert. Auf dem Autodisplay lassen sich natürlich noch mehr Dienste anzeigen, wie zum Beispiel das Wetter oder Internet-Streaming-Radios wie Pandora, NoBex, Slacker und TuneIn.

HTML5

QNX Car 2 setzt auf HTML5, was bedeutet, dass man damit nicht nur im Internet surfen kann (vorausgesetzt die Autohersteller erlauben das und fürchten keine Viren), sondern auch, dass jeder halbwegs begabte Programmierer spielend leicht neue Apps für das Bordsystem des Autos entwickeln kann. Sobald das Auto dann von selbst lenkt, surft man im Internet surfen und checkt seine Emails.

Seid ihr gerade auf der CES 2012? Dann schaut in der Südhalle an Stand 30326 vorbei und schickt uns Eure Fotos.

Via QNX.com und QNX Auto.

Mobile Link YouTube

 

Posted by Macberry   @   10 Januar 2012

Related Posts

0 Comments

No comments yet. Be the first to leave a comment !
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse