Follow Me  

Deutsche Review zum BlackBerry Torch 9810

Post image of Deutsche Review zum BlackBerry Torch 9810
Beitrag wurde - 15.456 x gelesen

Seit einigen Tagen liegt nun auch Macberry.de der BlackBerry Torch 9810 vor. Diesmal habe ich mich wieder dazu entschlossen bei  Telefon.de den BlackBerry Torch 9810 als T-Mobile Variante zu bestellen.

Ich habe das Gerät bestellt und per Paypal den Betrag von 489,00 Euro bezahlt. 2 Tage Später 15:00 Uhr wurde es durch DHL geliefert. “Top” – So schnell stellt man sich die Zustellung vor. Die Auslieferung in Deutschland ist nun seit ca. 14 Tagen voll im Gange. Alle 3 Mobilfunkanbieter verkaufen es mittlerweile in Ihren Online-Shops bzw. über die Service-Hotlines.

Mit dem BlackBerry Torch 9810 erhaltet Ihr eine schlagkräftige Kombination aus Touchscreen und QWERTZ-Tastatur. Mit dieser Kombination könnt Ihr noch mehr machen und schneller arbeiten!
BlackBerry Torch9810 Verpackung

BlackBerry Torch9810 Verpackung

 Technische Spezifikationen Torch 9810

  • Prozessor: 1,2 GHz getakteter Prozessor
  • Größe:
    • geschlossen: 111mm x 62mm x 14,6mm
    • geöffnet: 147,6mm x 62mm x 14,6mm
  • Gewicht: 161g
  • Display: 3,2 Zoll, 640×480
  • Software: BlackBerry OS7
  • Akku: F-S1 1270 mAh
  • Akkulaufzeit:
    • GSM Sprechzeit: bis zu 6,5 Std
    • GSM Standby: bis zu 12,8 Tage
    • UMTS Sprechzeit: 5,9 Std
    • UMTS Standby: 12,3 Tage
    • Audiowiedergabe: 54 Std.
    • Videowiedergabe: 7 Std

Unboxing BlackBerry Torch 9810

[mobile Ansicht Youtube]

Inhalt und Verpackung

Kommen wir zum Kartoninhalt bzw. Lieferumfang: Der BlackBerry Torch 9810 war von vorn und hinten bezogen mit einer Displayschutzfolie und einer Rückseitenfolie zum Schutz des Akkudeckel. Im Karton befand sich eine Schnellstart-Hilfe als Miniheft und eine Sicherheitsinformations-Broschüre. Jeweils in deutscher und englischer Sprache.

Lieferumfang Torch 9810

Lieferumfang Torch 9810

Im Karton ganz unten auf dem Boden. Ein BlackBerry USB-Datenkabel, dem Netzteilstecker, und dem Stereo Headset. Keine microSD Karte ( T-Mobile Version)  Leider befand sich kein Kunststoffleder-Holster als Schutz des Gerätes im Lieferumfang. Dafür gibt es einen “Punktabzug”. Warum RIM hier ein Ausnahme macht, ist mir nicht ganz klar. Einen Akku mit der Bezeichnung FS1- Kapazität: 1270mA war auch vorhanden.

Kabel Akku Torch 9810

Kabel Akku Torch 9810

Akku BlackBerry Torch9810

Akku BlackBerry Torch9810

.

Geräte-Optik

Der BlackBerry Torch 9810 ist nicht unbedingt eins der dünnsten BlackBerry Smartphones von RIM . Es misst 14,6 mm Dicke. Das Gerät ist eingefasst in einen metall- glänzenden Rahmen. Am Kopfende des BlackBerry Torch 9810 befindet sich die Bildschirmsperrtaste links und die Stumm-Taste rechts.

Tasten Oben BlackBerry Torch 9810

Tasten Oben BlackBerry Torch 9810

Rechts seitlich oben am Torch befindet sich die Headsetbuchse, unten weiter dann die Volume +,Volume – Taste für die Lautstärkeregelung. Rechts unten sitzt die Komforttaste, die nach belieben umprogrammiert werden kann. In meinen Fall hat hier die Kennwortsperre seinen Platz gefunden. Links seitlich am Gerät befindet die USB-Ladebuchse. Sie dient zum Aufladen des BlackBerrys, oder man nutzt das Micro-USB Datenkabel, um das Gerät mit PC/Mac zu verbinden.

seitlich BlackBerry Torch 9810

seitlich BlackBerry Torch 9810

Farbe: Silberne Metallrahmen, Display ist schwarz eingefaßt

Front: Der Blackberry Schriftzug und das Logo befinden sich unter dem Ohr-Laustsprecher am oberen Ende.  (Siehe Bilder)

Rückseite: Der Rückseitendeckel ist mit dem BlackBerry Logo verziert und in der Farbe silber. Viereckige Kacheln, sind als Muster im Akkudeckel eingearbeitet. Die Kameralinse und das Blitzlicht befinden am oberen Ende des Gerätes.

Rückseite BlackBerry Torch 9810

Rückseite BlackBerry Torch 9810

Geräteinnenseite: 1x Micrco-SD Kartenslot, 1x Simkartenschacht, genau darunter befindet sich Fach für den Lithium Ionen Akku 3.7v Kapazität: 1270mAh, FS1

NFC - ist auf diesen Gerät nicht vorhanden. Es ist kein Menüpunkt unter Verbindung vorhanden. Der BlackBerry Torch 9810, wie auch der Torch 9860 haben keine NFC Funktion integriert.

.

Im folgenden Bild seht ihr den Vergleich.

9900 9860 9810 seitlich BlackBerry Vergleich

9900 9860 9810 seitlich BlackBerry Vergleich

Die Kamera: Foto und Video´s

Die integrierte Kamera nimmt Bilder mit 5 Megapixeln aufgenommen, erfreulicherweise mit Autofokus. Wahlweise: 2560px-1920, 1024px-768, oder 640px-480. Die Bildstabilisierung kann neben dem digitalen Zoom separat aktiviert werden. Fotos merken sich auf Wunsch den Ort der Aufnahme (Geotag), hierfür wird die interne GPS Einheit genutzt. Die Kamera kann auch Videos in den Formaten 176x144p (MMS-Modus), 640x480p oder 1080x720p (HD) aufnehmen. Hinzu kann man noch optional die Bildstabilisierung aktivieren und das Videohilfslicht einschalten.

Hier nun einige Testfotos

00002

00002

00003

00003

00001

00001

.

00013

00013

0004

0004

00006

00006

.

Akku, SDcard-Slot

Der Akku hat die Bezeichnung FS1 und eine Kapazität von 1270mA. Die Akkulaufzeit kann aber variieren und hängt von Nutzungsverhalten, Netzempfang und weiteren Faktoren ab. Es macht schon einen erheblichen Unterschied, ob man ausschließlich das 2G Netz ( oder „GSM“ genannt) nutzt, oder das 3G Netz (auch „UMTS“ betitelt). Hinzu kommen die Bluetooth Funktion, NFC und auch die WLAN-Aktivität. Beobachtet habe ich zudem, dass bei der Nutzung von Twitter für BlackBerry sich der Akku weitaus schneller entleert.”Bei normaler Nutzung über 3G/UMTS 1.5 Tage Akku -Laufzeit.

Hier noch mal die von RIM die dokumentierte Akkulaufzeit.

Hier noch mal von RIM die dokumentierte Akkulaufzeit.:

  • GSM Sprechzeit: bis zu 6,5 Std
  • GSM Standby: bis zu 12,8 Tage
  • UMTS Sprechzeit: 5,9 Std
  • UMTS Standby: 12,3 Tage
  • Audiowiedergabe: 54 Std.
  • Videowiedergabe: 7 Std

Der SD Kartenslot: Bei der T-Mobile Version hat dieses Modell keine microSD Karte im Lieferumfang enthalten. Der Slot befindet sich auf der Rückseite im Geräteinneren. Erfreulicherweise kann am Torch 9810 die microSD Karte im laufendem Betrieb entnommen werden. Das wurde bei diesen Modell auch wirklich besser gelöst als beim BlackBerry Bold 9900! Sehr gut umgesetzt! ++ Pluspunkte

BlackBerry Torch 9810 Innenansicht

BlackBerry Torch 9810 Innenansicht

Tastatur und Touch Display

Zu den 4 Tasten und dem Navipad im eingearbeiteten Dsiplay muss man nicht viel sagen. Es sind keine Sensortasten, sondern sie funktionieren mit Tastendruck. Ich finde es sehr gut umgesetzt die 4 wichtigen Tasten im Panel einzuarbeiten, es wirkt fließender und sieht schick aus. Der Tastendruck der Tastatur ist etwas schwergäniger als beim Blackberr Bold 9900. Funktioniert aber sonst tadellos. Mich engt der Rahmen, der die Tastatur einfasst beim schreiben ein. Bin dadurch nicht so schnell im tippen/schreiben.

Zum Touchdisplay – Wir haben hier ein Größe von 640×480. Mit diesen Display lassen sich hervoragend Multimedia Inhalte wiedergeben. Das Gerät kann im Landscape Modus, oder Portrait Mode verwendet werden. Für Vieltipper empfiehlt sich eher der Landscape Mode ( breite virtuelle Tastatur) . Testet es aus.  Ich denke wahre Touch-Fans kommen mit diesen Diesplay voll auf Ihre Kosten. Die Reaktion der Eingaben am Display wird sofort umgesetzt. In der ersten Zeit mußte ich mich schon ein wenig umgewöhnen. Mit der Zeit wird es besser und flüssiger in der Bedienung.

Tastatur Nah BlackBerry Torch 9810

Tastatur Nah BlackBerry Torch 9810

Hands-on Video BlackBerry Os7

[Mobile Ansicht Youtube]

Verbinden mit dem PC/Mac

Dieses Thema kommt leider immer zu kurz. Selbstverständlich lassen sich auch PIM Daten wie z.B: Kontakte, Kalender, Notizen, Aufgaben mit dem PC oder Mac abgleichen/synchronisieren. Gerätedaten können gesichert und wiederhergestellt werden. Außerdem lassen sich auch Medien synchronisieren: Fotos, Videos, Musik. Dazu bietet RIM die kostenlose Synchronisationssoftware Desktop Software für PC/MAC an. Hier geht zur Webseite und zum Download. Hinweise zum synchronisieren für Mac-User.

aufgeschoben BlackBerry Torch 9810

aufgeschoben BlackBerry Torch 9810

BlackBerry OS7

Es gibt mittlerweile zahlreiche Apps die auch mit OS7 laufen z.B.: WordPress, Whatsapp, Wetter.com, Twitter für Blackberry, Facebook, Evernote, Xing, BlackBerry Travel. InstaPhoto, Foursquare, Qype, Navita-Translator, Poynt, Wikitude. Im neuen BlackBerry OS7 Browser können u. a. benutzerdefinierte Suchmaschinen konfiguriert werden. Außerdem ist es möglich den Entwicklermodus im Browser zu aktivieren. Eher interessant für Webseitenentwickler, die den Quellcode im Browser einsehen wollen. Hier könnt ihr noch mal alle Highlights im neuen BlackBerry OS7 nachlesen. Die BlackBerry-ID Integration spielt bei OS7 eine wesentliche Rolle. Sie muss nur einmal eingetragen und gespeichert werden. Die lästige Eingabe der BlackBerry-ID in der Appworld gehört der Vergangenheit. BlackBerry Protect ist nun auch ein fester Bestandteil des neuen OS7. So muss man sich nicht mehr um eine Sicherung der Daten sorgen, das übernimmt nach Einrichtung BlackBerry Protect. Auch den digitalen Kompass findet man im Menü Anwendungen. Weitere Details zum Kompass könnt ihr in meinem kürzlich vorgestellten Beitrag nachlesen.

BlackBerry OS7 Torch 9810

BlackBerry OS7 Torch 9810

Wie auch bei keins der anderen Modelle mit OS7 ist der “Mobile Hotspot” integriert. Diese Softwareerweiterung wird für Ende März/Anfang April 2012 erwartet. Mit OS 7.1x gehört diese Funktion dann zur Standardausstattung.

BlackBerry Bold 9900 Apps

BlackBerry  Apps

digitaler Kompass

digitaler Kompass

Browser: Der 1.2 GHZ starke Prozessor, eine neue Grafikengine und die HTML 5 Unterstützung arbeiten wunderbar zusammen. Eingebettete Videos lassen sich anzeigen. Fotos können auf Webseiten mit der Pinch-To-Zoom (Unterstützung) vergrößert und verkleinert werden. Das Surfen macht nun richtig Spaß.

booten Blackberry 9810 Torch

booten Blackberry 9810 Torch

Weitere Bilder für Euch

2times BlackBerry Torch 9810/9900

2times BlackBerry Torch 9810/9900

9900,9860,9810 BlackBerry Vergleich

9900,9860,9810 BlackBerry Vergleich

BlackBerry Vergleich 9860,9900,9810

BlackBerry Vergleich 9860,9900,98109

.

9900_9860_9810

9900_9860_9810

Torch 9810 im Case

Torch 9810 im Case

Kachelmuster Akkudeckel

Kachelmuster Akkudeckel

.

Rückseite offen

Rückseite offen

Seitlich tasten Torch 9810

Seitlich tasten Torch 9810

BlackBerryOS7

BlackBerryOS7

.

Alle Reviews zu den neuen BlackBerry Os 7 Geräten von RIM

Fazit: Ich persönlich bevorzuge ein Gerät ohne Schiebemechanismus. Mir ist der Torch auch etwas zu unhandlich. Die Verarbeitung bei diesen Modell ist sehr gut. Es wirkt mehr Business-like! RIM will mit den Geräten unterschiedlicher Nutzer ansprechen.

Der Torch punktet in seiner Klasse mit dem größeres Display und der ausziehbaren Tastatur. Das neue OS7 wirkt aufgeräumter und schneller. Ihr könnt es in unterschiedlichen Shops wie Telefon.de,  Amazon bestellen. Gibt es hier bereits Nutzer? Schreibt mir in den Kommentaren eure Meinung zum Gerät.

Posted by Macberry   @   8 Oktober 2011

Related Posts

25 Comments

Comments
Okt 8, 2011
21:34
#1 hn19 :

Ich mag total die Kombination aus großem Touchdisplay und der Tastatur..deshalb ist es für mich das beste Modell der Torch-Serie.

Author Okt 8, 2011
22:54
#2 Macberry :

Hi Manuel, ja die Verarbeitung und Kombination sind er Kracher.
Hast du es? Kaufst du es?

Okt 9, 2011
15:21
#3 hn10 :

Ich habe es nicht obwohl es mir wirklich gut gefällt..aber irgendwie reizt mich das Bold 9900 mehr. Vielleicht werd ich mir das demnächst anschaffen.

Author Okt 9, 2011
15:29
#4 Macberry :

Ok, verstehe ich! Wie gesagt Verarbeitung, schnelligkeit Top! Halte mich auf den Laufenden, interessiert mich was es dann wird! :-)

Author Okt 10, 2011
18:48
#5 Macberry :

Bericht: Samstag Vormittag geladen – bis heute (Montag) hat der Akku durchgehalten. Nach mäßiger Nutzung ist eben der Akku vom Blackberry Torch 9810 leer gewesen.

Betriebsart: 3G/UMTS, + Wifi – 2 Emailkonten eingebunden. ca. 20 Emails am Tag bekommen. Nicht telefoniert, nur Emails empfangen und gelesen,

Apps aktualisiert: BBM, Appworld, BBM Caro, myCallYa, Facebook ,Twitter und Captureit. Bissl rumprobiert am Gerät! weitere Berichtet folgen!

Okt 20, 2011
08:39
#6 cynthia :

ich hae das torch und es spinnt bisschen rum, der akku is nach 12 stunden klomplett leer dabei wurde er gar nicht so viel genutzt ..

Author Okt 21, 2011
11:30
#7 Macberry :

Hi Cynthia, du solltest immer darauf achten wie viele Apps im Hintergrund laufen. Die ziehen auch viel Strom, ich kommen mit 2 Tagen mindesten hin!

Dez 5, 2011
16:05

Nutze es seit ca. 2 Wochen und bin begeistert vom flüssigen Arbeiten sowohl Web als auch social feeds und apps Foto und Video getestet und ebenfalls sehr gute Qualität bin von BB 8100 zu BB 9000 und BB 9800 auf das 9810 gekommen und das ist bisher das schnellste und komfortabelste.
Einziges Manko derzeit, viele App’s inkompatibel und keine Theme Software verfügbar, sollte RIM schnellstens Abhilfe schaffen oder Möglichkeiten der Entwicklung in Theme Studio 6 nutzbar machen.

Mrz 1, 2012
11:34
#9 Alex :

Hi, ich hab jetzt seit etwa 3 Wochen das 9810 und möchte es nicht mehr missen. Allerdings finde ich den Kompass bei mir nirgendwo. Hat irgendwer ne Ahnung oder kann man den nachinstallieren? Und dann ist mir noch etwas aufgefallen: bei Nutzung von Wisepilot (Navi) rechnet der alle paar Sekunden im Hintergrund irgendwas rum, dadurch ist das mit dem Navigieren ziemlich sinnlos, besonders in einer Stadt. hat da jemand erfahrung? Und noch eine Sache: Wie genau ist euer GPS? Habt ihr das mal getestet? THX all :-)

Mrz 1, 2012
13:20
#10 tomnightowl :

Hallo Alex, also normal ist der Kompass in der Software enthalten, hast du auch auf alle anzeigen im Menue geklickt? Wenn der Kompass wirklich fehlt, dann stöpsel dein BB an den PC oder MAC und in der Desktopsoftware gehst du auf Anwendungen dann liest der alle aus dem Gerät aus und zeigt dir auch die für Installation verfügbaren an. dort markierst du dann den Kompass und klickst unten auf anwenden dann wird er installiert.
Sollte das nicht verfügbar sein musst du dir das gesamte BB OS (7.0. 1485 oder 2046) von der Downloadseite deines Netzbetreibers downloaden –> ausführen–> auf das BB installieren.
Der Wisepilot, der berechnet je nach Bewegung vom Standort weg die Karten neu also läd sie nach, ist nervig und nicht wirklich hilfreich zum navigieren, such dir ne Alternative oder warte bis das OS 7.1 eeeeeeendlich mal von den Providern zum Downoad bereitgestellt wird.
Die Genauigkeit des GPS ist abhängig vom Standort, also erstens ob drinnen oder draussen und zweitens von der Standortbestimmungsmethode, da kann dein BB nämlich viel, z.B. die beste Kombi ist netzbasiert über das Mobilfunknetz (assisted GPS) + GPS über den Chip. Nur über GPS ist es abhängig von der Anzahl der Satelliten und geht von 30 meter bis 300 meter so ca. bei aGPS wird dein Standort noch zusätzlich über das Mobilfunknetz bestimmt, also an welchen Antennen du bzw. dein BB sich einbuchen und im Schnittpunkt von 3 Anttennen (musst du bei 3G haben) ist dann dein Standort und der kann sogar besser sein als die 30 meter.
Also denn lass mal Kommentar hier wenn dein Kompass erschienen ist.

Author Mrz 1, 2012
20:42
#11 Macberry :

Hi Tomnightowl,
was für eine kompetente geile Antwort! RESPEKT! Danke für Deine zusätzliche Unterstützung! :-)

Mrz 5, 2012
15:54
#12 Alex :

@tomnightowl
Also das ist ja mal ein Hammer-Feedback – vielen Dank. Ich bin jetzt noch nicht dazu gekommen, Deine Tipps auszuprobieren, aber ich gebe hier Report ab, wenn ich es durch hab. Wieso soll mit 7.1 der WisePilot besser laufen als mit 7.0 ? Oder ist in 7.1 irgendwas MEGAMÄSSIG besser als im aktuellen 7.0 ?

Mrz 5, 2012
19:23
#13 tomnightowl :

hallo mal wieder
@Alex
also das mit dem WisePilot wird sich nicht bessern mit der 7.1 da das BB OS nicht für ein besseres Internet sorgen kann und diese NaviSoftware ist eben eine offboard also muss das Kartenmaterial zur Streckenberechnung permanent aus dem Web nachladen und das ist das rödeln alle paar minuten, dein BB ist am Kartenausschnitt nachladen und wenn du schnell unterwegs bist kann es mal passieren das es gar nicht geht weil das nachladen langsamer ist als dein Auto.
Was ich meinte, in der 7.1, die BB MAPS werden jetzt langsam erwachsen, kommen aus dem popeligen Teenageralter raus und Maps will und (ich glaube es) wird bald ein gutes NAVI werden mit sprachgesteuerter Routenführung und POI (Point of Interest) mit Tankstellen und Hotels und Restaurants und vor allem mit Anbindung an TMC oder ähnliche Dienste (ach so, TMC heist Traffic Message Channel oder Verkehrsnachrichten) und dann bist du auf irgendwelche billige Zugaben des Providers nicht mehr angewiesen sondern hast alles onboard auf deinem BB sogar verküpft mit z.B. BB Travel und deinem BBM um andere an deiner Route teilhaben zu lassen.
Also noch bisschen Geduld in deiner Ungeduld ich hätte das 7.1 auch lieber schon einen Monat drauf aber ich denke mal diesen Monat wird das noch

Mrz 6, 2012
09:41
#14 Alex :

Hi tomnightowl
danke nochmal für Deine supetollen Feedbacks – sau kompetent :-) Als Info mal vornweg – ich bin auch kein BB-Neuling: Habe damals angefangen mit einem Curve 8320 aus Amiland, danach das Curve 8900, Torch 9800 und jetzt den Torch 9810. Bin eig. auch mit der Desktopsoftware vertraut. Deshalb auch verwundert: Kompass: Fehlanzeige, nix :-( Muss ich wohl mit leben, eine Neuinstallation will ich so nicht riskieren, hab zu viel Individuelles drauf. Oder gibts die Kompassinstallation auch als Datei zu haben?

Das mit dem Wisepilot ist so ne Sache, ich hab die Software ja gekauft, hatte damals noch ein 8900 und da war ich super zufrieden mit der Software. Flüssig, schnell, genau. Erst jetzt beim Torch stellt sich der WP so träge an. Die Datenmenge, die da nachgeladen wird, ist minimal, ich hab das mal überprüft. Das liegt also 100 pro daran, dass die Entwickler evt. noch das eine oder andere Detail speziell für den Torch verbessern müssen. Naja, und wenn man was für teuer Geld erworben hat, will man es auch nutzen.

Mit der Genauigkeit des GPS habe ich deswegen mal gefragt, weil mir ist es in London vor 2 Wochen passiert, dass ich als Fussgänger gut 100 Meter neben der angegebenen Location war. Komisch…

Ansonsten bin ich überzeugter BB-Fan, und das Torch 9810 vereint für mich alles, was man als Smartphone heute erwarten kann, ohne in die Kiste der mit den iPhones spielenden Kindern gedrückt zu werden: stylisch, edel, hochwertig verarbeitet, echt geile Kamerafunktionen (Foto, Video hab ich noch nicht probiert), super Sound, das Trackpad ist der Knaller, aufrüstbar bis 32 GIGs und es hat nicht jeder / jedes Kind :-)

Einziger Schwachpunkt: der Akku (wurde ja schon erwähnt), selbst wenn Du Display auf 10 hast, WIFI und BT aus, einmal am Tag muss das teil ans Netz. Oder gibts mittlerweile schon einen Powerakku ??? hehe ^^ also nochmal vielen Dank für Dein Feedback.

Mrz 30, 2012
09:38
#15 Alex :

Hallo zusammen, ich wollte nochmal ein kurzes Feedback geben zu meinen o.a. Problemen, vielleicht hilft es ja jemanden anderem auch weiter:

Problem Kompass: ist erledigt, habe die geleakte 7.1 .0 Bundle 888 draufgespielt und siehe da – Kompass ist da.

Problem Wisepilot: Scheint sich auch erledigt zu haben, mit dem neuen Leak läuft mein Wisepilot wieder so flüssig wie auf meinem alten Curve 9800 und vor allem mit TouchScreen-Unterstützung.

Die 7.1 habe ich mir mehr zufällig draufgespielt, weil ich mir ein Playbook geholt habe. Wenn – dann richtig. Saugeil :-)

Liebe Grüße an alle….

P.S. Gibts hier irgendwo einen thread, wo es um das Drucken vom Playbook via Cortado Workplace geht? hab nix gefunden…

Mrz 30, 2012
11:37
#16 tomnightowl :

hallo zusammen und Gruss an Alex, schön das die Probleme gelöst sind, aber warum hast du dir noch ne geleakte 7.1 aufgespielt, es gibt doch die offizielle 7.1.0 Build 998 Download bei t-mobile USA und multilanguage.
Musst doch nur nach Download und Installation die “vendor.xml” im Ordner löschen und danach wird das Update sofort im Desktop Manager erkannt und auch ausgeführt und läuft super, auch die HotSpot Funktion und das neue Accu Management sind top der Deviceanalyzer ist auch mal gute Hilfe um mal zu gucken also wie gesagt, offiziell und klasse
Warum die Provider in DE noch auf diese Version warten lassen ist zwar unverständlich aber na ja, sind wir wohl alle gewohnt das ausser der GROSSEN KLAPPE bei den Providern nichts wirklich gross oder schnell geht

Mrz 30, 2012
12:15
#17 Alex :

Ähem…. ist die 7.1.0.284 das Bundle 998?…. Komisch….

Sep 23, 2012
21:50
#18 Stefan :

Ich besitze das Torch 9800 und das Torch 9810 (günstig bei eBay geschossen). verarbeitung ist gut, Slider sehr solide, das Gerät mist ein Handschmeichlier mit Businessappeal. Man bekommt ein größeres touchscreen-display, dafür aber eine etwas schmalere tastatur als bei den bold-Modellen. trotz großer Hände kann ich relativ gut auf dem torch tippen, bin mit der Tastatur zufrieden.

Ist halt ein kleiner Tradeoff in Richtung weniger Business und Tastaturkomfort und mehr in Richtung Smartphone mit Touchscreen. Ich hatte auch kurz das 9900, habe es aber für das Torch wieder verkauft, weil mir dieser Kompromiss ganz gut gefällt. Soweit der Veergleich zwischen Torch und Bold…

Vergleich zwischen 9800 und 9810:
Auch hier ein tradeoff: die Hardware ist kaum zu unterscheiden, beim 9800er ist der etwas wertigere Akkudeckel dabei. der fühlt sich beim 9810er etwas billig an. Der 9800er hat einen etwas lahmen Prozessor. Internet braucht man mit Edge kaum versuchen, das ist schnarchlangsam. Scrolling ist etwas hackeliger, und das Gerät braucht ewig zum Hochfahren, wenn es kalt gestartet wird (ca. 2 Minuten).

Das ist beim 9810 eigentlich alles besser, Scrolling und Prozessor ist schneller, das Display hat die höhere Auflösung und ist Heller.

Aber: Der Tradeoff ist deifnitiv die Akkulaufzeit. das Display und der Prozessor fordern wohl seinen Tribut, denn bei vernünftiger Nutzung ist das 9810 in der tat spätestens nach einem Tag leer. Vielleicht hilft hier der alte 9700er trick, 3G Empfang auszuschalten, und einfach mit 2G durch den Tag zu gehen, und nur dann auf UMTS umzuschalten, wenn man mal ins Netz muss. das muss ich nochmal ausprobieren.

Trotz aller vorteile des 9810 überlege ich zum 9800er zurückzukehren. Der schnellere Prozessor ermöglicht zwar ein komfortableres Handling, aber was nützt das, wenn das Handy ständig leer ist. da slebe ich lieber mit dem bisschen Ruckeln, und komme damit sicher über den Tag – und auch mal über ein Wochenende.

Ein Torch welches die beiden Vorteile von 9810 und 9800 verbindet wäre ein tolles Gerät. So muss man sich mit einem der Schwachpunkte arrangieren…

Gruß,

Stefan

Aug 13, 2013
13:28
#19 Dany :

Hey!
Was sind denn nun die neusten Erfahrungen mit Euren Torch ?
Ich habe das 9810 und bin sehr begeistert, denn ich liebe diese Komibination von Touch und Tastatur.
Ich habe nur ein Problem mit dem Gerätespeicher und beim neusten Update hat es mir das deutsche Sprachpaket gelöscht. Ich finde nun keine Möglichkeit mehr, die deutsche Sprache zu laden mit OS! Hat da jemand eine Idee ??

GLG Dany

Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse