Follow Me  

Produkteinstellung des BlackBerry Bold?

Beitrag wurde - 4.031 x gelesen

In der Vor-BB10-Zeit war ein BlackBerry Bold das State-of-the-Art – Gerät für Manager. Aber auch anspruchsvolle Privatnutzer schwören auf die Bold-Devices wie beispielsweise den beliebten 9900 und den schon älteren 9700. Nun schreiben die Kollegen von bb-10.de von einem Ende der erfolgreichen Serie.

 

Der Ur-Bold: Modell 9000

Der Ur-Bold: Das Modell 9000

 

Als 2008 der erste Bold, das Modell 9000 erschien, begann damit eine neue Ära der professionellen BlackBerry-Geräte.  Zuvor – im Jahr 2007 – war der Curve 8300 erschienen. Ein Gerät, das eher auf den kleinen Geldbeutel und Privatpersonen mit Multimedia-Ansprüchen konstruiert wurde. Seither waren die Bold-Geräte jene für hohe professionelle Ansprüche. Lange Zeit verwendete RIM (heute BlackBerry) deshalb den Werbeslogan „Be Bold – BlackBerry“. Die BlackBerry-Modelle Bold 9700, 9780 und 9790 wurden übrigens von RIM in Bochum konstruiert, nachdem RIM Teile des ehemaligen Nokia-Werkes übernommen hatte.

 

Im Vorfeld des BlackBerry 10 – Lauches kündigte RIM die bereits Torch-Modelle 9860 (Fulltouch) und 9810 (Slider) ab. Nun wollen unsere Blogger-Kollegen erfahren haben, daß die erfolgreiche Bold-Reihe ebenfalls beendet werden soll. Bei BlackBerry UK findet man bereits jetzt keine Bold mehr auf der Homepage. Es bliebe dann nur noch die preisgünstige Curve-Reihe (9220, 9320). Außerdem das neue BlackBerry 9720 mit OS7, daß für Verwirrung in der BB-Community sorgte, obwohl von RIM von vorneherein gesagt wurde, daß neben BB10 auch weiter Schwellenländer mit OS7 bedient werden sollen. Von den genannten Geräten ist nur das Curve 9320 hierzulande erhältlich. [ Edit: Das Modell 9720 ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich. ] Und der versprochene Support für OS7/BES5 läuft noch bis mindestens Ende 2015.

 

Der erste Bold aus Bochum: Modell 9700

Der erste Bold aus Bochum: 9700

 

Wer die aktuellen Modelle Bold 9900 und 9790 kennt weiß, daß der Unterschied zum Curve 9320 beträchtlich ist (ansonsten empfehlen wir Euch unsere Reviews zu lesen. 😉 ). Unternehmen könnten sich nun gezwungen fühlen, Bold-Ersatzgeräte zu horten, obwohl man vielleicht sogar bereits an Test und Planung einer BB10-Migration ist. Einem Bold-Nutzer einen Curve anzubieten, könnte noch mehr Widerstand im Unternehmen gegen BlackBerry verursachen. Denn viele Mitarbeiter sehnen sich schon um ein Wettbewerber-Gerät und bekommen mit einem einfachen Curve noch mehr Zündstoff gegen BlackBerry im Unternehmen.

 

BlackBerry ist außerdem in größeren Stadtverwaltungen im Einsatz. Eine kurzfristige Umstellung auf ein neues System könnte bedürfen, daß die Kommunen die Neuanschaffungen ausschreiben müssen. Im Vergabeprozess haben Bieter die Möglichkeit, sowohl die Objektivität der Vergabekriterien als auch den Zuschlag kritisch zu prüfen und ggf. zu vor Gericht zu klagen. Ob dann unter allen relevanten Kriterien BlackBerry den Zuschlag bekommt, ist nicht sicher. Außerdem sind uns Probleme bei einem BB-Großkunden bekannt, die eine Migration zu BB10 verhindern. Die Probleme sollen von einem Fehler im BES10 rühren. Wenn man solche Unternehmen dann auch noch zur Migration drängen würde, könnte der Schuß nach hinten losgehen.

 

Der Bold 9900: für viele lange State-of-the-Art. Rechts daneben der preiswerte Curve 9320

Der Bold 9900: für viele lange State-of-the-Art. Rechts daneben der preiswerte Curve 9320

 

Wir sehen die Entscheidung den Bold sterben zu lassen, daher kritisch. Wie seht Ihr das? Schreibt uns Eure Kommentare.

 

Quelle: BB-10.de

 

 

Posted by Andy   @   20 September 2013

Related Posts

1 Comments

Comments
Sep 23, 2013
18:24
#1 Markus :

Wenn BlackBerry den Bold „sterben“ lässt, dann gute Nacht!
Nur den Curve anzubieten, ist als würde BMW nur noch den 1er anbieten.

Wenn der Bold in „Rente“ geht, dann soll auch Herr Heins mitgehen.
Der Mann hat sämtlichen Kredit verspielt

Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse