Follow Me  

RIM teilt Details der BlackBerry 10 Beta Smartphones mit Mobilfunkanbietern

Beitrag wurde - 1.778 x gelesen

Ein neuer Bericht von WSJ mit Thorsten Heins führt auf, dass RIM zwei Beta-BlackBerry 10 Modelle den Mobilfunkanbietern als Vorschau bereitstellt. Thorsten`s  Worte dazu waren : “Die neue physische Form und das Aussehen der neuen Telefone (BB10) sind abgeschlossen und die Software ist fast komplett” und “Wir sind kurz vor dem Ziel”.

Die Mobilfunkanbieter, die in dem Artikel erwähnt wurden sind Verizon Wireless und AT & T. Folgendes teilte Mark Siegel, AT & T-Sprecher mit: “Wir schätzen unsere Beziehung mit RIM und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Produkte.”

BB10

BB10

Crackberry berichtet die Tage auch, RIM hätte bereits begonnen interne Beta-Tests der Geräte von Mitarbeitern durchzuführen.Weitere Highlights waren noch, dass RIM sechs Telefone ausrollen wird, drei mit Touchscreen und drei sind mit physischen Tastaturen, welche über austauschbare Batterien verfügen.

Es bleibt nach wie vor spannend und wir werden weiterhin ungeduldig auf BlackBerry-10 warten.

Quelle: WSJ (Pay Wall) & Crackberry

Posted by Macberry   @   15 August 2012

Related Posts

4 Comments

Comments
Aug 15, 2012
12:27
#1 Nico Wegener :

Ich nehme auch eins zum testen;)

Aug 15, 2012
18:51
#2 Miguel :

Solange noch warten;-/ Die zeit geht einfach nicht vorbei.Austauchbaren akku, hört sich vernüftigt an.Dann noch bitte ne sd-karte hub und dann ist die welt in ordnung. :-)

Aug 16, 2012
09:57
#3 Chris :

Ich hoffe, dass vorab ein paar Pics veröffentlicht werden. Ich will sehen, wie mein neues Bold aussieht :)

Zudem sollte der Akku auf jeden Fall genug Leistung haben, wenn das Display größer wird, nicht dass die den gleich Scheiß machen wie Apple und den Akku indentisch lassen!

Ich freue mich auf BB10

Trackbacks to this post.
Leave a Comment

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Previous Post
«
Next Post
»
Powered by Wordpress   |   Lunated designed by ZenVerse