Das BlackBerry Z10: Testbericht & Review

50

Das BlackBerry Z10 war das erste Smartphone des Herstellers, das nicht mehr über eine physische Tastatur verfügte. Für zahlreiche Fans der Marke war das ein herber Rückschlag – für viele Nutzer war die Tastatur das entscheidende Kaufkriterium. Dennoch hat das Z10 im Alltag seine Fans gefunden. In diesem Test zeigen wir, wie gut das BlackBerry Z10 wirklich war und ist.

Mit einem Display, das eine Diagonale von 4,2 Zoll und eine Auflösung von 1280 x 768 Bildpunkten mitbringt, bietet es eine detailreiche, brillante Darstellung bei 356 Bildpunkte pro Zoll. Obwohl viele Geräte mittlerweile mit einem größeren Display ausgeliefert werden (und BlackBerry daher das Modell Z30 im Angebot hat), ist das Z10 mit Abmessungen von 130 mm x 65,6 mm x 9 mm deutlich handlicher und paßt daher in jede Hosentasche.

BlackBerry 10 benötigt keinen Home-Button oder ähnliches. Die Bedienung erfolgt komplett über Gesten – und aufgrund der günstigen Abmessungen des Z10 auch elegant mit einer Hand. In dieser liegt das Z10 mit der gummierten Oberfläche des Akkudeckels ausgesprochen gut. Die virtuelle Tastatur von BlackBerry 10 wird auch von überzeugten Nutzern einer physischen Tastatur immer wieder gelobt. Durch intelligente Wortvorschläge läßt sich schneller schreiben.

Abmessungen, Gewicht und Haptik

Trotz Metallrahmen und Glasoberfläche wiegt es nur 136g. Hardware-Tasten existieren für die Gerätesperre (und zum Ein-/Ausschalten) sowie zur Lautstärkeregelung und Start der Sprachsteuerung/Stummschaltung. Das Z10 ist in den eleganten Farbvarianten schwarz und weiß lieferbar. Die Verarbeitung des ersten BlackBerry 10 – Smartphones ist hochwertig.

Ein gut optimiertes System wie BlackBerry 10 läuft auf der verbauten Dual-Core CPU mit 1,5 GHz und 2 GB RAM absolut flüssig. Außerdem ist 16 GB Flash-Speicher eingebaut. Wem dies nicht genügt, der kann mit einer Micro-SD-Karte Speicherplatz für Musik, Filme, Spiele, Hörbücher und andere Dateien erweitern.

Verbindungen und Konnektivität

Für die Konnektivität unterstützt das Device 4G/LTE und 3G/UMTS/HSPA+, WiFi nach IEEE 802.11a/b/g/n mit 2,4 und 5 GHz, GPS und Near Field Communication (NFC). An den Micro-HDMI-Anschluß könnt Ihr einen Fernseher oder Beamer anschließen, um Filme zu schauen und Games zu zocken. Ein Headset/Kopfhörer kann über die 3,5“ Buchse angeschlossen werden. Außerdem verfügt das Z10 über Bluetooth 4.0 Low Energy. Übrigens mit aptX-Codecs für eine verlustreiche Übertragung von Audiosignalen.

BlackBerry 10 unterstützt das rSAP-Bluetooth-Profil zur Integration in des KFZ-Infotainment-Systems. Über den Micro-USB-Anschluß kann einerseits der Akku geladen werden, zum anderen kann darüber die Datensynchronisation mittels der Software BlackBerry Link erfolgen. Die Software existiert für Windows und Mac und erlaubt Mediendaten zu synchronisieren, sowie PIM-Daten mit Microsoft Outlook auf Windows.

Das Z10 verfügt über zwei Kameras. Zum einen eine 8 Mio-Pixel-Kamera auf der Rückseite, die mit Autofokus, Flash, Bildstabilisierung, 5-fach-Digitalzoom, Serienbildfunktion, HDR-Modus und vielem mehr gute Bilder aufnimmt. Durch die Timeshift-Funktion von BlackBerry 10 gelingen Gruppenbilder einfach und schnell. Videoaufnahme ist mit 1080p-HD und Videostabilisierung möglich. Für Videotelefonie (z.B. über Skype) und Selbstportraits ist die Frontkamera geeignet. 2 Mio-Pixel, Bild-/und Videostabilisierung, 3-fach-Digitalzoom und 720p-Videoaufnahmen lauten die technischen Möglichkeiten.

Apps mit dem BlackBerry OS 10.2.1

Wer in der BlackBerry World nicht alle gewünschten Apps findet, der kann außerdem mit dem aktuellen OS 10.2.1 auch Android-Apps aus beliebigen Quellen installieren. Denn es wird direkt die Installation aus APK-Dateien unterstützt. Den Zugang zu Google Play erhält man über die kostenlose App Snap. Oder man installiert sich Apps für einen anderen gewünschten Shop, beispielsweise von Amazon oder 1Mobile. Insgesamt erhält man eine große Auswahl an Games und Apps, wie Spotify, Instagram, Facebook, Whatsapp, Twitter, Skype, Nachrichten und vieles mehr.

Minuspunkte gibt es aber dem mit nur 1800 mAh schwachen Akku. Spätestens wenn man 1 – 2 Stunden Musik jeden Tag hört, im Internet und sozialen Netzwerken verbringt und zwischendrin Instant Messenging und e-mail nutzt, dann ist gerade noch ein Arbeitstag damit zu überstehen. Aber der Akku ist wechselbar. Wir empfehlen das BlackBerry Battery Charger Bundle, für den der Akku wahlweise ausgetauscht oder einfach im Notfall auch nur dazu gesteckt werden kann.

Lieferumfang und vorinstallierte Apps

Zum Lieferumfang des Z10 gehören der Akku, ein USB-Kabel, der kompakte Ladeadapter, ein einfaches Headset sowie eine bebilderte Kurzanleitung (neben den üblichen Sicherheits- und Garantieinformationen). Ein Holster/Tasche gehört nicht zum Lieferumfang. Wir empfehlen BlackBerry Originaltaschen mit Magnet, bei denen das Gerät automatisch gesperrt/entsperrt wird.

BlackBerry 10 bietet eine Vielzahl an mitgelieferten Apps, wie beispielsweise der App Remember, die die kostenlose Nutzung von Evernote mit Offline(!)-Funktion ermöglicht. Docs To Go ist ein Software-Paket, um Microsoft Word, Excel und Powerpoint-Dateien zu bearbeiten. Mit Story Maker lassen sich einfach kleine Videos anhand eigener Fotos, Videos und Musikdateien zusammenstellen.

Ein Bildbearbeitungsprogramm ist außerdem mit dabei. Apps wie ein Browser mit hoher HTML5-Kompatibiltät, ein leistungsfähiger Kalender, die Navigations-Software BlackBerry Maps sowie Apps für Facebook, Twitter und Foursquare sind ebenso vorhanden, wie eine Integration von Dropbox und box.net (Microsoft Onedrive über kostenlose App aus der BlackBerry World). Alle Benachrichtigungen, wie Messenger, e-mail und SMS laufen zentral im BlackBerry Hub zusammen.

Multimedia-Eignung, Preis/Leistung & Fazit

Das BlackBerry Z10 ist eine kleine Multimedia-Anlage (nicht nur) für unterwegs. Das Original Multimedia Dock ist schon für kleines Geld (8 – 15 Euro) erhältlich. Es bietet neben einer Lademöglichkeit auch einen HDMI-Anschluß und nimmt das BlackBerry Z10 im videofreundlichen Landscapemodus auf. Das Z10 besitzt übrigens prima Lautsprecher mit gutem Sound. Mit dem integrierten DLNA konformen Mediaplayer, könnt Ihr die auf dem Z10 gespeicherten Medien auf andere Geräte streamen.

Schade ist, daß im Z10 kein USB-Anschluß mit Host-Funktion verbaut wurde. Auch WiFi Direct und Miracast unterstützt es leider nicht. Ein Modul zum terrestrischen Empfang von Radiosendern würde diesem Multimedia-Gerät außerdem sehr gut stehen. So bleibt nur der Weg des Internetradios.

Wer auf die „fehlenden“ Funktionen verzichten kann und mit der etwas schwachen Akkukapazität zurechtkommt, erhält jedoch ein sehr gut verarbeitetes, handliches Smartphone mit dem modernen BlackBerry 10 in der aktuellen Version. Bei einem Straßenpreis von derzeit etwa 220 Euro ohne Vertrag bzw. für 1,- Euro mit Mobilfunkvertrag und Gebrauchtpreise bereits ab 100 Euro (mit etwas Glück), empfehlen wir dieses Gerät auch heute noch ausdrücklich. Übrigens, eine spezielle BlackBerry Option müßt Ihr für das Gerät nicht buchen.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.